Unsere Produktion

Zur Herstellung unserer Terrassenplatten verwenden wir das so genannte Hermetikverfahren. Hierbei wird der flüssige Vorsatzbeton und der trockene Kernbeton mittels einer Drehtischpresse verdichtet und damit ein gleichmäßiger Wasseraustausch in der Platte erreicht.

Die Oberfläche kann individuell gestaltet werden. Hierfür werden unterschiedlich große und farbige Natursteinsplitte verwendet. Der Beton wird in die Form eingefüllt und durch Rütteln verteilt. Durch den hohen Druck von bis zu 1200 Tonnen entweicht ein großer Teil des Wassers.

Nach dem Öffnen der Form wird die rohe Platte entnommen, auf eine Palette aus Metall gelegt und in ein Lager gebracht, damit der Beton abbinden kann. Wenn die Platten ausgehärtet sind, verlassen sie unser vollautomatisches Regallager und erhalten ihre individuelle Oberflächenstruktur. Nach dem Abbinden können die Platten auf verschiedene Art weiter bearbeitet werden. Sie werden geschliffen, gestrahlt, imprägniert oder beschichtet. Die Imprägnierung wird auf die Platte aufgesprüht und erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Verschmutzung und Witterungseinflüsse. Abschließend durchlaufen die Terrassenplatten unsere Qualitätskontrolle und werden transportsicher verpackt.